“Die Welt und ich” – Christian Morgenstern zum 150. Geburtstag

Am 6. Mai 1871 wurde in München der berühmte humoristische Dichter, Dramatiker, Übersetzer und Aphoristiker Christian Morgenstern geboren.

Zu seinem 150. Geburtstag in diesem Frühjahr bringt der Verlag Urachhaus am 17. März eine elegante neue Sammlung von Gedichten aus allen Lebensphasen und Schaffensperioden Morgensterns heraus, die durch sein bewegtes Leben führt. Den Dichter in seiner ganzen Vielfalt der Themen und Stimmungen begleiten auf gut 140 Seiten ausgewählte Bilder von Quint Buchholz.

Eine in feinem Halbleinen gebundene Anthologie für Morgenstern-Fans und Literaturinteressierte, zum entdecken und wiederentdecken, lachen, nachspüren und versinken. Mit einem Nachwort von David Marc Hoffmann.

Christian Morgenstern / Quint Buchholz
Die Welt und ich: Christian Morgensterns Leben in seiner Dichtung
Gebundene Ausgabe 143 Seiten
€ 16,00 (D)
978-3-8251-5279-6

“… In den schönsten Bildern der Welt” – Quint Buchholz bei Hanser Rauschen

Bei “Hanser Rauschen”, dem Literatur-Podcast der Hanser Verlage, sprechen alle vierzehn Tage Lektoren mit Menschen aus der Welt der Bücher, mit Schreibenden, Lesenden, anderen Lektoren und Verlegern.

Quint Buchholz hat für Hanser schon viele Buchcover entworfen und Bücher illustriert – darunter “Sofies Welt” und “Nero Corleone”, das im vergangenen Herbst sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert hat.

In Folge 45 von “Hanser Rauschen” spricht er mit Saskia Heintz, der Leiterin des Hanser Kinder- und Jugendbuchverlages, über die langjährige Zusammenarbeit, seine Bücher und das Malen, Inspiration und auch darüber, wie wichtig es manchmal ist, sich Zeit zu lassen.

Den Podcast kann man direkt auf der Webseite des Hanser-Verlages anhören. Ebenso ist er auf iTunes / Apple Podcast zu finden, bei Spotify und Deezer sowie in allen gängigen Podcatchern, bei Soundcloud und auf YouTube.

Ausstellung “Alles hat seine Zeit”, Augsburg

Vom 28. November 2020 bis zum 15. März 2021 zeigt die Galerie der Augsburger Buchhandlung am Obstmarkt zum zweiten Mal eine Auswahl von limitierten, feinen Kunstdrucken mit Motiven von Quint Buchholz.

Eigentlich hätte Quint Buchholz auch am 27. November zum ersten Advent aus seinem neuem Buch “Alles hat seine Zeit” gelesen (erschienen 2020 im Carl Hanser Verlag). Die Lesung musste aus gegebenem Anlass jedoch leider abgesagt werden.

In der Buchhandlung gibt es nun stattdessen einen Büchertisch mit handsignierten Büchern von Quint Buchholz.

Ort:

Buchhandlung am Obstmarkt
Obstmarkt 11
86152 Augsburg

Öffnungszeiten:

Montags bis freitags: 10:00 – 18:00 Uhr
Samstags: 10:00 – 14:00 Uhr
sowie an den Adventssamstagen: 10:00 – 18:00 Uhr

“Bild-Geschichten”: Kurs in Hannover 2021

Der mehrtägige Malkurs „Bild-Geschichten“ mit Quint Buchholz in der Kunstfabrik Hannover, vorgesehen für den 22. bis 25. März 2021, muss situationsbedingt leider ausfallen.

Der Kurs wird auf den 11. bis 14. Oktober 2021 verlegt. Mehr Informationen zu den Inhalten des Kurses und den Anmeldemodalitäten gibt es auf der Webseite der Kunstfabrik.

Ebenso ist dort der Kurskatalog für das Jahr 2021 zu finden und kann bestellt oder heruntergeladen werden.

“Der langsame Weg zum Glück”: Neuausgabe

Bereits 2015 verführte Luis Sepúlvedas “Vom Glück der Langsamkeit” — die Liebeserklärung eines Weltklasseautors an die Unscheinbaren und die Langsamen dieser Welt – kleine und große Leser zur Entschleunigung und Achtsamkeit. 2020 hat dieses so zeitlose Thema noch einmal eine ganz andere Aktualität gewonnen.

Am 26. August, ein halbes Jahr nach dem verfrühten Tod des chilenischen Autors, hat Fischer/Sauerländer die Geschichte, in der eine kleine, wissbegierige Schnecke auf ihrer Entdeckungsreise über den Grund für ihre Langsamkeit nachdenkt, noch einmal als neue Ausgabe in Taschengröße herausgebracht.

Ein Buch für Träumer und Glückssucher, das gemeinsam mit seinen zarten Farbillustrationen von Quint Buchholz zum Innehalten einlädt und dabei ungeahnte Perspektiven eröffnet.

Luis Sepúlveda / Quint Buchholz
Der langsame Weg zum Glück
Gebundene Ausgabe 80 Seiten
€ 10,00 (D)
978-3-7373-5756-2

Lesung auf der Blutenburger Sommerbühne

“Blutenburger Sommerbühne” heißt das Kulturprogramm der Stiftung Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg, das die derzeitigen Beschränkungen des Kulturlebens beinahe vergessen lässt.

Vom 12. Juli bis 6. September 2020 finden im Innenhof des Schlosses (bei schlechtem Wetter zum Teil im Jella-Lepman-Saal) tagsüber und abends verschiedene Open-Air-Lesungen, Theateraufführungen und Konzerte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

Mit dabei ist, neben u.a. Paul Maar, Erhard Dietl und der Gruppe TangoBravo, am 21. Juli auch Quint Buchholz und liest bei musikalischer Umrahmung durch Juli Linden (Geige) und Anna Rehker (Cello) ein “Lob der Langsamkeit”: Geschichten und Gedichte von Johann Wolfgang Goethe, Mascha Kaléko, Toni Morrison, Theodor Storm, W. C. Williams und vielen anderen.

Ein Abend, um zur Ruhe zu kommen und sich in wunderschönem Rahmen einmal ganz sommerlicher Muße hinzugeben. Weitere Informationen sowie ein Link zur Anmeldung sind auch auf der Webseite der Internationalen Jugendbibliothek zu finden.

Uhrzeit und Veranstaltungsort:

Dienstag, 21. Juli 2020
20:00 Uhr
Eintritt: 7 €

Internationale Jugendbibliothek
Schloss Blutenburg
Seldweg 15
81247 München

Online-Lesung zum Welttag des Buches

Den Welttag des Buches Ende April 2020 hat die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur des St. Michaelsbundes mit einer Online-Lesungsreihe gefeiert.

Zu Gast war am 4. Mai 2020 auch Quint Buchholz und hat aus seinem Schlaf gut, kleiner Bär (Hanser, 2011) vorgelesen. Die Lesung kann man jetzt noch online anhören und anschauen, an dieser Stelle oder auf Youtube.

Quint Buchholz auf der „Kulturbühne”

In Zeiten des eingestellten Kulturbetriebes kommuniziert der Bayerische Rundfunk auf anderen Wegen mit den Kulturhungrigen. Auf der neu eingerichteten Seite „Kulturbühne” ist für diese einiges geboten, um sich zu unterhalten, zu informieren und zu reflektieren.

Gerade sind dort drei Bilder aus den jüngsten Büchern von Quint Buchholz zu betrachten, Das Meerbuch (Insel-Bücherei) und Alles hat seine Zeit (Hanser). Diese kommentieren drei wunderbare kleine Texte, Meditationen über Zeit und Stille, von Niels Beintker.

Einmal reinzuschauen bei der “Kulturbühne” lohnt sich auf jeden Fall.