Quint Buchholz bei den Fontane-Festspielen, Neuruppin

EN

Vom 30. Mai bis 10. Juni, sowie vom 23. bis 25. August 2019 feiert die nordbrandenburgische Stadt Neuruppin den 200. Geburtstag von Theodor Fontane. In diesem Rahmen zeigt die Galerie am Bollwerk bis Ende Juni Bilder von Quint Buchholz: Einige seiner Titelillustrationen für die bei dtv erschienene Fontane-Gesamtausgabe, zudem eine Auswahl von Buchholz-Bildern aus den Büchern Der Sammler der Augenblicke, Im Land der Bücher, Sonne Mond und Abendstern, sowie dem gerade neu erschienenen Vom Glück der Langsamkeit. Die Ausstellung wird am 30. Mai mit einer Vernissage eröffnet. Zudem wird am 13. Juni eine Lesung mit Quint Buchholz stattfinden, an die auch ein Gespräch anschließt.

Weitere Informationen sowie Karten gibt es auf der Webseite der Fontane-Festspiele.

Uhrzeiten und Veranstaltungsorte:

Vernissage:
Donnerstag, 30. Mai 2019, 17:00 Uhr

Ausstellung:
31. Mai – 30. Juni 2019

Lesung und Gespräch:
13. Juni 2019, 19:00 Uhr

Galerie am Bollwerk
An der Seepromenade 10
16816 Neuruppin

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Sonntag, 12:00 – 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

„Der Sammler der Augenblicke“ wieder im Münchner Metropoltheater

Ab dem 30. Juni 2019 wird der „Der Sammler der Augenblicke“ wieder im Metropoltheater München gespielt. Es wird diesmal insgesamt sieben Vorstellungen geben: Am

Sonntag, 30. Juni, um 19 Uhr
Montag, 01. Juli, um 20 Uhr
Donnerstag, 04. Juli, um 20 Uhr
Freitag, 05. Juli, um 20 Uhr
Donnerstag, 11. Juli, um 20 Uhr
Mittwoch, 17. Juli, um 20 Uhr
Donnerstag, 18. Juli, um 20 Uhr

Informationen zum Stück sowie Karten gibt es auf der Webseite des Metropoltheaters.

Metropoltheater
Floriansmühlstraße 5
80939 München
Tel: 089 32 19 55 33

„Augenmusik“: Konzert mit Bildern von Quint Buchholz

Das Münchner Vokalensemble Canzone 11 präsentiert am 13. Juli 2019 erneut sein Konzertprogramm „Augenmusik – Die Renaissance des Madrigals“, diesmal im Rahmen des ZAMMA-Festivals in Garmisch-Partenkirchen. Dabei treten projizierte Bildanimationen von Quint Buchholz in einen spannenden Dialog mit den berührenden wie virtuosen Gesangstücken von Michelangelo Rossi, Clement Jannequin, John Hoybye und Pelle Gudmundsen-Holmgreen, die zum Teil noch nicht auf CD erschienen sind und/oder zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt werden.

Nähere Informationen zum Konzept der „Augenmusik“, zum Konzertprogramm und Kartenverkauf gibt es auf der Webseite von Canzone 11.

Uhrzeit und Veranstaltungsort:

Samstag, 13. Juli 2019, 20:00 Uhr

Olympiasaal des Kongresshauses Garmisch-Patenkirchen
Richard-Strauss-Platz 1A
82467 Garmisch-Partenkirchen

Ausstellung im Salon für Kultur und Kommunikation

Vom 9. November 2019 bis zum 24. Januar 2020 zeigt die Galerie in der Münchner Clemensstraße 9 wieder Bilder von Quint Buchholz. Die Ausstellung wird am 8. November mit einer Vernissage eröffnet. In der Austellungszeit ist zudem auch eine Lesung aus dem neuen Buch „Vom Glück der Langsamkeit“ vorgesehen.

Nähere Informationen folgen demnächst an dieser Stelle und auf der Webseite des Salons für Kultur und Kommunikation.

Uhrzeiten und Veranstaltungsort:

Vernissage:
Freitag, 8. November 2019, 19:00 Uhr

Salon für Kultur und Kommunikation
Rosa Ronstedt
Clemensstraße 9
80801 München

Öffnungszeiten:
Dienstags und freitags, 14:00 – 19:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

„Vom Glück der Langsamkeit“ erscheint im Gütersloher Verlagshaus

„Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.“
George Orwell

Am 22. April 2019 erscheint ein besonderes Buch beim Gütersloher Verlagshaus: „Vom Glück der Langsamkeit“ von Quint Buchholz ist nicht nur ein wunderschönes Geschenkbuch. Es hat eine leise, doch dringliche Botschaft, die zu hören sich lohnt.

Auf 112 Seiten treten Texte verschiedener weltberühmter Autoren wie Jorge Luis Borges, Mascha Kaléko oder Friedrich Nietzsche in Dialog mit vielen neuen und einigen alten Bildern von dem „humanistischen Surrealisten“ Quint Buchholz (Lena Naumann in mundus). Gemeinsam sprechen sie über das Thema Zeit, und zwar über eine selten gewordene, vielleicht vom Aussterben bedrohte Art: die unverplante Zeit, die Zeit der Langsamkeit, des Müßigganges und der Stille.

Die Welt, so scheint es, dreht sich immer schneller – es wird gehastet, beschleunigt, vernetzt, umgestaltet, pausenlos getan. Doch gut tut das nicht, denn wo bleiben dabei die Möglichkeiten, einmal innezuhalten, ruhig zu werden? Und einfach nur Mensch zu sein, das Glück des Staunens zu erleben.

In diesem Buch plädiert Quint Buchholz für einen aufmerksamen und gleichzeitig gelassenen Umgang mit der Ressource Zeit. Er schafft uns Lesern und Betrachtern Inseln, auf denen wir mit Christian Morgensterns Worten wieder „den Puls des eigenen Herzens fühlen. Ruhe im Innern, Ruhe im Äußern. Wieder Atem holen lernen, das ist es.“

„In den Bildern von Quint Buchholz ist keine Geschwindigkeit. Hier kristallisiert der Moment zu einem unerhörten Märchen, zu einer Geschichte, die sich vor- oder zurück erzählen lässt. Stillstand, Staunen, Öffnungen, Wärme, Überraschung, die leichten Flügel der Phantasie, der selbstverständliche Auftritt des Unerhörten – das Meer, der Himmel, die Wolken, Stille, Schönheit, die Blume auf der Fensterbank …“

Aus dem Vorwort von Elke Heidenreich

„Ein poetisches Plädoyer in Text und Bild für traumverlorene Zeiten, für die nicht verplante, verwaltete Zeit, für Momente des Müßiggangs und der Stille.“

Udo Watter für die Süddeutsche Zeitung (03. Mai 2019)

Wer weiter in das Buch hineinlesen möchte: hier geht es zur Leseprobe.

Quint Buchholz
Vom Glück der Langsamkeit
Gebundene Ausgabe 112 Seiten
€ 20,00 (D)
978-3-579-01466-1

Workshops in Kolbermoor, 2019 und 2020

Vom 20. bis 24. November 2019 gibt Quint Buchholz einen Workshop für Illustration, „Bilder, die Geschichten erzählen“, in der Akademie der Bildenden Künste in Kolbermoor bei Rosenheim. Auch für das kommende Jahr ist bereits ein Workshop geplant: Er soll von 18. bis 22. November 2020 stattfinden.

Weitere Informationen zum diesjährigen Kurs sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Webseite der Akademie der Bildenden Künste an der alten Spinnerei.

Quint Buchholz im Salon für Kultur und Kommunikation, München

Ab 30. November 2018 präsentiert der Münchner Salon für Kultur und Kommunikation in der Clemensstraße „Geschenkideen“. Ausgestellt werden bis 18. Januar 2019 eine Auswahl von Malereien, Mode, Schmuck und Objekten von verschiedenen Künstlern und Designern, darunter auch limitierte und signierte Drucke von Quint Buchholz.

Informationen zur Vernissage und Finissage gibt es auch auf der Webseite des Salons für Kultur und Kommunikation.

 

Uhrzeiten und Veranstaltungsort:

Vernissage:

30. November 2018, 19:00 Uhr

Finissage:

18. Januar 2019, ab 14:00 Uhr

 

Salon für Kultur und Kommunikation
Clemensstraße 9
München 80803

Öffnungszeiten:

1. und 2. Dezember 2018, 14-19 Uhr
Dienstag bis Freitag, 14-19 Uhr
Samstag, 11-15 Uhr

und nach Vereinbarung

Geschlossen: 22. Dezember 2018 bis 7. Januar 2019

Lesung „Im Land der Bücher“ und Ausstellung „Der Sammler der Augenblicke“, Innsbruck

Im Rahmen der 20. Österreicher Premierentage zeigt die Innsbrucker Galerie 22a vom 8. November bis 15. Dezember 2018 Originale von Quint Buchholz. Die Ausstellung „Der Sammler der Augenblicke“ wird am 8. November mit einer Vernissage eröffnet, bei der Quint Buchholz mitunter auch etwas über seine Bücher erzählen wird.

Am Tag vor der Vernissage ist Quint Buchholz zudem zu Gast in der Innsbrucker Buchhandlung Tyrolia. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ein Tag ohne Buch ist wie…?“ wird er aus seinem „Im Land der Bücher“ vorlesen, sowie beim anschließenden Workshop über das Lesen und seine Arbeit als Maler und Illustrator sprechen.

Die Lesung und der Workshop sind kostenlos, jedoch wird um vorherige Anmeldung gebeten. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der Webseite der Tyrolia Buchhandlung.

 

Uhrzeiten und Veranstaltungsorte:

Lesung/Workshop:

7. November 2018, 19:00 Uhr

Tyrolia Buch – Papier Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 15
A-6020 Innsbruck

 

Vernissage

8. November 2018, 19:30 Uhr

Galerie 22a
Wilhelm-Greil-Straße 15
A-6020 Innsbruck

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10-12 Uhr
Montag bis Donnerstag 14-17 Uhr
sowie nach Vereinbarung