„Das Meerbuch“: eine Odyssee von Atlantis bis Sardinien

Eine faszinierende Sammlung von Texten zum Mythos Meer, zusammengestellt von Matthias Reiner und feinsinnig illustriert von Quint Buchholz, erscheint am 9. März 2020 im Insel-Verlag.

Auf 119 edel gestalteten Seiten schreiben Autoren von Platon bis Thomas Mann, Axel Hacke und Judith Schalansky, über das alles überdauernde Wiegen der Wogen, über verlorene Inseln, mächtige Meeresungeheuer, schicksalhafte Schiffsreisen, gutbürgerliche Strandurlaube, und vieles meer.

Gleichzeitig vielschichtige Anthologie, unterhaltsame Urlaubslektüre und ein wunderschönes Geschenkbuch: Eine Truhe voller malerisch-erzählerischer Seeschätze, die Sehnsucht und Ehrfurcht zugleich wecken.

Matthias Reiner und Quint Buchholz
Das Meerbuch
Gebundene Ausgabe 119 Seiten
€ 14,00 (D)
978-3-458-19481-1

„Alles hat seine Zeit“: Weise Worte zur Gelassenheit

Am 9. März 2020 veröffentlicht der Münchner Hanser-Verlag ein neues Buch von Quint Buchholz. „Alles hat seine Zeit“ stellt die schönste und eingängigste Passage eines berühmten Weisheitstextes Bildern gegenüber, die überraschende Zusammenhänge, einen anderen Blick auf Altbekanntes und Bewährtes eröffnen.

„Alles hat seine Zeit. Und jedes Tun unter dem Himmel hat seine Stunde …“ In den so vertrauten Versen des Predigers Salomo (Buch Kohelet 3, 1-8) schwingt nicht nur eine tief empfundene Gelassenheit, sondern auch die Hoffnung, selbst in den dunkelsten Momenten darin Trost und Zuversicht zu finden. Davon sprechen in einer höchst aktuellen Weise auch die verdichteten Bildnarrative von Quint Buchholz. Sie verweisen einmal mehr auf den Reichtum des Lebens und die Magie der Verlangsamung, des Innehaltens, des Lauschens auf die leisen Stimmen und Stimmungen.

Quint Buchholz
Alles hat seine Zeit
Gebundene Ausgabe 64 Seiten
€ 16,00 (D)
978-3-446-26559-2

Ausstellung im Salon für Kultur und Kommunikation

Achtung: Zwischen dem 22. Dezember 2019 und dem 6. Januar 2020 ist die Galerie geschlossen.

Vom 9. November 2019 bis zum 17. Januar 2020 zeigt die Galerie in der Münchner Clemensstraße 9 wieder Bilder von Quint Buchholz. Die Ausstellung schließt am 17. Januar mit einer Finissage.

Nähere Informationen gibt es auch auf der Webseite des Salons für Kultur und Kommunikation.

Uhrzeiten und Veranstaltungsort:

Finissage:
Freitag, 17. Januar 2020, ab 16:00 Uhr

Salon für Kultur und Kommunikation
Rosa Ronstedt
Clemensstraße 9
80801 München

Öffnungszeiten:
Dienstags und freitags, 14:00 – 19:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

„Vom Glück der Langsamkeit“: Lesung in Ottobrunn

Passend zur Jahreszeit liest Quint Buchholz aus seinem neuen Buch „Vom Glück der Langsamkeit“, unter anderem Texte von Walter Benjamin, Jorge Luis Borges, Mascha Kaléko, Toni Morrison und Friedrich Nietzsche. Außerdem präsentiert er in diesem Rahmen zum ersten Mal das noch unveröffentlichte Buchprojekt „Alles hat seine Zeit“, das im kommenden März im Hanser Verlag erscheinen wird. Die Lesung wird von Bildprojektionen begleitet.

Datum und Uhrzeit:
26. November 2019 um 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Gemeindebibliothek Ottobrunn
Rathausplatz 1
85521 Ottobrunn

„Vom Glück der Langsamkeit“: Lesung in Recklinghausen

Am 5. Februar 2020 lädt die Buchhandlung Musial zu einem „Abend mit Quint Buchholz“ ein. Im Mittelpunkt der Lesung, die von Bildprojektionen begleitet wird, steht das neue Buch „Vom Glück der Langsamkeit“.

Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Webseite der Buchhandlung Musial.

Datum und Uhrzeit:
5. Februar 2020 um 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Buchhandlung Musial
Heilige-Geist-Str. 3
45657 Recklinghausen

Quint Buchholz bei den Fontane-Festspielen, Neuruppin

EN

Vom 30. Mai bis 10. Juni, sowie vom 23. bis 25. August 2019 feiert die nordbrandenburgische Stadt Neuruppin den 200. Geburtstag von Theodor Fontane. In diesem Rahmen zeigt die Galerie am Bollwerk bis Ende Juni Bilder von Quint Buchholz: Einige seiner Titelillustrationen für die bei dtv erschienene Fontane-Gesamtausgabe, zudem eine Auswahl von Buchholz-Bildern aus den Büchern Der Sammler der Augenblicke, Im Land der Bücher, Sonne Mond und Abendstern, sowie dem gerade neu erschienenen Vom Glück der Langsamkeit. Die Ausstellung wird am 30. Mai mit einer Vernissage eröffnet. Zudem wird am 13. Juni eine Lesung mit Quint Buchholz stattfinden, an die auch ein Gespräch anschließt.

Weitere Informationen sowie Karten gibt es auf der Webseite der Fontane-Festspiele.

Uhrzeiten und Veranstaltungsorte:

Vernissage:
Donnerstag, 30. Mai 2019, 17:00 Uhr

Ausstellung:
31. Mai – 30. Juni 2019

Lesung und Gespräch:
13. Juni 2019, 19:00 Uhr

Galerie am Bollwerk
An der Seepromenade 10
16816 Neuruppin

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Sonntag, 12:00 – 16:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

„Der Sammler der Augenblicke“ wieder im Münchner Metropoltheater

Ab dem 30. Juni 2019 wird der „Der Sammler der Augenblicke“ wieder im Metropoltheater München gespielt. Es wird diesmal insgesamt sieben Vorstellungen geben: Am

Sonntag, 30. Juni, um 19 Uhr
Montag, 01. Juli, um 20 Uhr
Donnerstag, 04. Juli, um 20 Uhr
Freitag, 05. Juli, um 20 Uhr
Donnerstag, 11. Juli, um 20 Uhr
Mittwoch, 17. Juli, um 20 Uhr
Donnerstag, 18. Juli, um 20 Uhr

Informationen zum Stück sowie Karten gibt es auf der Webseite des Metropoltheaters.

Metropoltheater
Floriansmühlstraße 5
80939 München
Tel: 089 32 19 55 33

„Augenmusik“: Konzert mit Bildern von Quint Buchholz

Das Münchner Vokalensemble Canzone 11 präsentiert am 13. Juli 2019 erneut sein Konzertprogramm „Augenmusik – Die Renaissance des Madrigals“, diesmal im Rahmen des ZAMMA-Festivals in Garmisch-Partenkirchen. Dabei treten projizierte Bildanimationen von Quint Buchholz in einen spannenden Dialog mit den berührenden wie virtuosen Gesangstücken von Michelangelo Rossi, Clement Jannequin, John Hoybye und Pelle Gudmundsen-Holmgreen, die zum Teil noch nicht auf CD erschienen sind und/oder zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt werden.

Nähere Informationen zum Konzept der „Augenmusik“, zum Konzertprogramm und Kartenverkauf gibt es auf der Webseite von Canzone 11.

Uhrzeit und Veranstaltungsort:

Samstag, 13. Juli 2019, 20:00 Uhr

Olympiasaal des Kongresshauses Garmisch-Patenkirchen
Richard-Strauss-Platz 1A
82467 Garmisch-Partenkirchen