Auf der Bühne

Lesung auf der Blutenburger Sommerbühne

“Blutenburger Sommerbühne” heißt das Kulturprogramm der Stiftung Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg, das die derzeitigen Beschränkungen des Kulturlebens beinahe vergessen lässt.

Vom 12. Juli bis 6. September 2020 finden im Innenhof des Schlosses (bei schlechtem Wetter zum Teil im Jella-Lepman-Saal) tagsüber und abends verschiedene Open-Air-Lesungen, Theateraufführungen und Konzerte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

Mit dabei ist, neben u.a. Paul Maar, Erhard Dietl und der Gruppe TangoBravo, am 21. Juli auch Quint Buchholz und liest bei musikalischer Umrahmung durch Juli Linden (Geige) und Anna Rehker (Cello) ein “Lob der Langsamkeit”: Geschichten und Gedichte von Johann Wolfgang Goethe, Mascha Kaléko, Toni Morrison, Theodor Storm, W. C. Williams und vielen anderen.

Ein Abend, um zur Ruhe zu kommen und sich in wunderschönem Rahmen einmal ganz sommerlicher Muße hinzugeben. Weitere Informationen sowie ein Link zur Anmeldung sind auch auf der Webseite der Internationalen Jugendbibliothek zu finden.

Uhrzeit und Veranstaltungsort:

Dienstag, 21. Juli 2020
20:00 Uhr
Eintritt: 7 €

Internationale Jugendbibliothek
Schloss Blutenburg
Seldweg 15
81247 München

Online-Lesung zum Welttag des Buches

Den Welttag des Buches Ende April hat die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur des St. Michaelsbundes dieses Jahr mit einer Online-Lesungsreihe gefeiert.

Zu Gast war am 4. Mai auch Quint Buchholz und hat aus seinem Schlaf gut, kleiner Bär (Hanser, 2011) vorgelesen. Die Lesung kann man jetzt noch online anhören und anschauen, an dieser Stelle oder auf Youtube.

Online-Lesung aus dem Pelkovenschlössl

Das Pelkovenschlössl in Moosach veranstaltet zusammen mit der Buchhandlung Blattgold derzeit die „Mooshow spezial“: eine kulturelle Online-Veranstaltungsreihe zum Streamen.

Quint Buchholz hat am 3. April etwa 45 Minuten lang zum „Lob der Langsamkeit“ Texte aus seinen neueren Büchern gelesen („Alles hat seine Zeit“, „Das Meerbuch“ und anderen). Dabei hat er auch einige seiner Bilder gezeigt.

Eine Aufzeichnung der Lesung ist online verfügbar auf der Facebookseite des Pelkovenschlössls.